· 

Geschäftsmodell Driving Range, Künstliche Intelligenz und digitales Golf - Interview mit David Cardew

Interview mit David Cardew von Trackman

Interview mit David Cardew von Trackman

David Cardew ist bei Trackman in leitender Funktion für den Sales Bereich zuständig. Er selber spielt seit seiner Kindheit Golf und ist Golf Pro der PGA of Germany. Damit vereint David das Beste von zwei Welten miteinander. 

 

Im heutigen Interview spricht der Sales Director mit uns über den Einsatz des Trackmans. Er gibt uns einen Einblick darin, wie Golfanlagen es schaffen, mit Hilfe des Trackmans eine weitere starke Monetarisierungs-Möglichkeit auf der Driving Range zu schaffen. Aber auch für den Indoor-Bereich kannst du das smarte Analyse Gerät nutzen und damit deine Golfanlage das ganze Jahr über mit einem guten Angebot bewerben.

Golfanlagr David Cardew Trackman Interview Podcast

Künstliche Intelligenz, Online-Golf und neue Turnierformate

Während der spannenden 30 Podcast Minuten erfahren wir, welche Pläne im Bereich AI (artificial intelligence), AR (Augmented Reality) und VR (virtual reality) bereits heute geschmiedet werden.

 

Auch haben im Corona Jahr die ersten großen Turnieranbieter auf das digitale Golf gewechselt. Natürlich nicht für immer. Doch kann digitales Golfspiel eine gute Ergänzung zum Sport in der freien Natur sein.

 

Denn Online geht schnell, einfach und verhältnismäßig günstig. Und wäre es nicht spannend, eine sportliche Runde Golf auf dem altehrwürdigen St. Andrews Golf Course zu spielen, während du in Deutschland und deine Flight-Partner in Japan, Kanada und Dubai sind?

Augmented Reality Golfplatz

Entertainment Golfanlagen der Superlative

Ein Blick in die USA hilft uns dabei, zu verstehen, was hier in Deutschland bisher nur in wenigen Anlagen geschieht. Dort entstehen unter der Zuhilfenahme von Trackman und Analysetools Golf Entertainment Anlagen von großem Ausmaß.

 

Ähnlich organisiert wie eine Indoor Bowling Bahn gibt es dort für jede Spielrunde eine Abschlagsmöglichkeit in einer meist mehrstöckigen Driving Range. Hier wird mithilfe des Computers ein Duell in der Gruppe erzeugt. Jeder spielt gegen jeden (oder den digitalen Platz) und erzielt Punkte. Währenddessen ist für Musik und Entertainment gesorgt.

 

Auch die Food und Beverage Versorgung ist gewährleistet. Die Unternehmensgruppe EPR Properties aus den USA ist Eigentümer einiger solcher Gebäude. Auch in Deutschland gibt es schon erste Anlagen, die auf Entertainment setzen. Und weitere Pläne liegen in der Schublade oder sind im Bauprozess. Diese Entwicklung ist erst einmal als gut zu betrachten.

 

Bringt sie doch den Golfsport vielen Personen näher, die sonst nie in Kontakt mit diesem wunderbaren Sport gekommen wären.

 

Zudem gilt hier auch der wirtschaftliche Faktor. Denn eine solche Entertainment Anlage beschäftigt mal eben 450 Mitarbeiter und spült ordentlich Steuergelder in die Gemeindekasse.


www.jobs-im-golf-business.de Blog Feed

Geschäftsmodell Driving Range, Künstliche Intelligenz und digitales Golf - Interview mit David Cardew (Fr, 20 Nov 2020)
>> mehr lesen

Interview mit Christina Seufert - Greenkeeping, autonomes Mähen und Trends (Thu, 12 Nov 2020)
>> mehr lesen

Golfanlagen brauchen mehr Vertrieb - Sales & Marketing Manager (Sun, 23 Aug 2020)
>> mehr lesen

Was verdient ein Greenkeeper in Deutschland? 2020 (Thu, 23 Jul 2020)
>> mehr lesen

Was verdient ein Golf Manager in Deutschland? (Fri, 17 Jul 2020)
>> mehr lesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0